Entdeckungen im Wald

Motiviert, gut gelaunt und in zügigem Tempo marschierte die Klasse zum Bernloch. Natürlich war nach diesem Marsch am Wald eine kleine Vesperpause nötig, bevor Luca Schmid vom Landratsamt Böblingen die Schüler*innen auf die Entdeckungsreise in den Wald mitnahm. Wie fühlt sich ein Baum an und wie riecht er, wenn ich die Augen zu habe? In Zweierteams durfte immer ein Kind das andere vorsichtig durch den Wald führen, um dies zu erfahren.

Beim anschließenden Verstecken und Suchen von 12 Waldtieren, lernten wir viel über den Wald und dessen Bewohner. Da es sehr kalt war, fiel es auch nicht schwer, uns in Eichhörnchen im Winter zu verwandeln und Nüsse zu verstecken. Dabei merkten wir, wie schwer es ist, danach alle Nüsse wieder zu finden. Außerdem verstanden wir während dem Kauz-Mäuse-Spiel, welche Farben sich zur Tarnung besonders gut eignen und welche nicht.

Zum Abschluss durften wir noch unsere zahlreichen Fragen stellen und bedankten uns für den schönen Vormittag, der trotz gefühlt eisiger Kälte, sehr kurzweilig war.

 

Frau Weber und Frau Nordschild

Zurück zur Übersicht